Interview

YouTube-Stars werden jetzt auch Martin Schulz befragen

Jetzt wird SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auch von YouTubern befragt. Zunächst hatte es nur ein Interview mit Kanzlerin Angela Merkel gegeben.

Jetzt wird SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auch von YouTubern befragt. Zunächst hatte es nur ein Interview mit Kanzlerin Angela Merkel gegeben.

Foto: Screenshot Studio71/Imago, Montage FMG

Nach Kanzlerin Angela Merkel stellt sich auch SPD-Herausforderer Martin Schulz YouTubern. Zwei Stars sind dann aber nicht mehr dabei.

Berlin.  Zwei Tage nach dem mit Spannung erwarteten TV-Duell will SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kommende Woche im Internet nachlegen und sich bei YouTube den Fragen von Bloggern und Internetnutzern stellen. Die Sendung mit dem Titel "#DeineWahl – YouTuber fragen Martin Schulz" solle am 5. September von 12 bis 13 Uhr laufen, teilte ein Sprecher in Berlin mit.

Im Berliner YouTube Space werde der SPD-Chef von vier Bloggern und der Online-Community befragt. Anders als bei Bundeskanzlerin Angela Merkel, die drei Wochen zuvor bei der Videoplattformauftrat, solle es aber eine größere Fragemöglichkeit für die Zuschauer an den Rechnern geben. Zu sehen sein soll die Sendung bei YouTube selbst und auf den Google-Kanälen.

MarcelScorpion und Nihan neu dabei

Die YouTuber Ischtar Isik und AlexiBexi sind in der Runde mit Schulz nicht dabei und möglicherweise ausgebootet worden. Während AlexiBexi twitterte, er kenne die Gründe auch nicht, führte ein Sprecher von ProSiebenSat.1 gegenüber „meedia.de“ Termingründe an. Studio71, Multiplattform-Netzwerk von ProSiebenSat.1, produziert die Fragerunde.

MrWissen2go und ItsColeslaw, die bereits Merkel interviewt hatten, bekommen nun Verstärkung von MarcelScorpion und Nihan. Bereits während des Interviews hatte Studio71 erklärt, man werde auch andere Spitzenkandidaten interviewen. (rtr/law)