Mazedonien

Regierung wirft Opposition Putschversuch vor

Skopje. Im EU-Beitrittskandidatenland Mazedonien hat sich der monatelange Richtungsstreit zwischen Regierung und Opposition dramatisch verschärft. Regierungschef Nikola Gruevski warf dem Oppositionsführer und sozialdemokratischen Parteichef Zoran Zaev vor, einen Staatsstreich vorbereitet zu haben. Dieser wies am Wochenende alle Beschuldigungen zurück und behauptete seinerseits, Gruevski sei in „verfassungswidrige Aktivitäten“ verstrickt. Die EU reagierte besorgt und mahnte bei der neuen Auseinandersetzung die Einhaltung rechtsstaatlicher Grundsätze an.