Frankreich

Hollande empfängt Angehörige der Terroropfer

Paris. Frankreichs Staatspräsident François Hollande hat die Angehörigen der 17 Todesopfer islamistischer Terrorakte von Paris am Sonntag im Élysée-Palast empfangen. Auch die bei der Attentatsserie vor zweieinhalb Wochen verletzten oder als Geiseln genommenen Menschen waren dazu eingeladen. Regierungschef Manuel Valls sowie mehrere Minister nahmen an dem informellen Empfang hinter verschlossenen Türen ebenfalls teil. Der Élysée-Palast nannte die Begegnung „einen Moment der Anteilnahme und der Solidarität“.