Argentinien

Staatsanwalt nach Anklage gegen Kirchner tot

Buenos Aires. Ein argentinischer Staatsanwalt, der vor wenigen Tagen Anklage gegen Staatspräsidentin Cristina Fernández de Kirchner erhoben hatte, ist mit einer Schusswunde tot im Badezimmer seiner Wohnung aufgefunden worden. Alberto Nisman untersuchte die Hintergründe des Attentats auf das jüdische Gemeindehaus Amia im Jahr 1994, bei dem 85 Tote zu beklagen waren. Nismann hatte Kirchner vorgeworfen, sie habe die Vorgänge um den Anschlag verschleiern wollen. Als Drahtzieher des Attentats werden unter anderem ranghohe iranische Politiker vermutet.