Portugal

Ex-Regierungschef weist Vorwürfe als „absurd“ zurück

Lissabon. Der wegen Korruption in Untersuchungshaft sitzende frühere portugiesische Regierungschef José Sócrates hat die Vorwürfe gegen ihn als „absurd“ zurückgewiesen. Dem 57 Jahre alten Sozialisten werden Korruption, Steuerbetrug und Geldwäsche zur Last gelegt.