Russland

US-Journalist wird die Einreise verweigert

Moskau. Zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges hat Russland einem amerikanischen Journalisten die Einreise verwehrt. „Die zuständigen Behörden haben entschieden, dass Ihr Aufenthalt auf dem Territorium der Russischen Föderation unerwünscht ist“, zitierte die Internetzeitung „newsru.com“ aus der Verfügung des Außenministeriums gegen David Satter. Die US-Botschaft in Moskau legte Protest gegen die Entscheidung ein und verlangte eine Begründung.