EU-Parlament

50.000 Euro Schadenersatz für Mitarbeiterin

Brüssel. Das Europaparlament muss einer Mitarbeiterin 50.000 Euro Schadenersatz zahlen, weil die Frau nach Mobbing zu Unrecht entlassen wurde. Dies entschied das Gericht für den öffentlichen Dienst des Europäischen Gerichtshofes. Die Angestellte wurde einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge von einer Vizepräsidentin des Parlaments, der griechischen Sozialistin Anni Podimata, gemobbt.