Menschenrechte

EU-Kommissar schlägt Genscher für Nobelpreis vor

Brüssel. EU-Währungskommissar Olli Rehn hat den früheren deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher, 86, für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. In der finnischen Zeitung „Suomenmaa“ verwies der Finne Rehn am Freitag auf die Rolle Genschers bei der Haftentlassung des russischen Kremlgegners Michail Chodorkowski. Dies sei eine „Krönung“ für Genschers langjähriges Bemühen um eine Verbesserung der Ost-West-Beziehungen und Durchsetzung der Menschenrechte gewesen. „Wenn irgendjemand, dann sollte Genscher den Friedensnobelpreis für sein Lebenswerk bekommen“, so Rehn.