Polen

Ministerpräsident Tusk will Kabinett umbilden

Warschau. Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat eine Umbildung seiner kritisierten Regierung noch für diesen Monat angekündigt. Beobachter werteten dies als Versuch, das Image seines Kabinetts vor den Parlamentswahlen 2015 aufzubessern. Der Regierungschef ergriff im Kampf gegen das wachsende Haushaltsdefizit unpopuläre Maßnahmen, die den Rückhalt für seine Regierung schwinden ließen. Unter anderem wurde das Rentenalter von 60 auf 65 Jahre für Frauen und 67 Jahre für Männer erhöht.