Italien

Berlusconi will gemeinnützige Arbeit leisten

Rom. Der wegen Steuerbetrugs verurteilte ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will zur Strafe Sozialstunden leisten. Sein Anwalt sagte, ein entsprechender Antrag werde innerhalb einer Woche vor dem zuständigen Mailänder Gericht gestellt. Berlusconi war im August wegen eines Steuerdelikts rechtskräftig zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Die Strafe wurde später auf ein Jahr reduziert. Wegen seines Alters von 77 Jahren kann er zwischen Hausarrest oder gemeinnütziger Arbeit wählen.