Jemen

Al-Qaida-Anführer will Terroristen befreien

Istanbul. Die Terrorgruppe al-Qaida auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) hat indirekt den Tod von Mitgliedern der Gruppe bei US-Drohnenattacken im Jemen bestätigt. In einer Botschaft ihres Anführers Nassir al-Wuhaischi heißt es: „Wir haben in dieser Zeitspanne Brüder verloren, die zu Gott gegangen sind.“ Der jemenitische Top-Terrorist erklärt darin außerdem, seine Gruppe bereite die Befreiung gefangener Gesinnungsgenossen vor.