Russland

Moskau verlangt Daten von Flugpassagieren

Brüssel. Europas Fluglinien sollen künftig die Daten von Russland-Reisenden an Moskauer Behörden übermitteln. Dazu zählen persönliche Daten, die ein Passagier bei der Buchung angibt, wie etwa Name, Adresse, Kreditkartennummer und Kontaktdaten am Zielort. Nach EU-Recht dürfen die Daten nicht ohne Weiteres weitergegeben werden. Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ will Russland von Juli an auch Fluggesellschaften, die russisches Gebiet überfliegen, zur Datenweitergabe verpflichten.