Russland

Prozess gegen Putin-Gegner verschoben

Moskau. Ein russisches Gericht hat den umstrittenen Untreue-Prozess gegen den Moskauer Oppositionsführer Alexej Nawalny um eine Woche auf den 24. April verschoben. Der Richter in der Stadt Kirow räumte nach einem Antrag des Politikers der Verteidigung mehr Zeit ein, sich mit der Anklage vertraut zu machen. Die Justiz wirft dem 36 Jahre alten Gegner von Kremlchef Wladimir Putin vor, umgerechnet 400.000 Euro veruntreut zu haben.