Info

Benedikt ehrt Hildegard

Der Papst hat die deutsche Mystikerin, Äbtissin und Autorin Hildegard von Bingen zur Kirchenlehrerin ernannt. Dem Kreis der nun 35 Kirchenlehrer gehören mit ihr und dem heiligen Albertus Magnus zwei Deutsche an. Hildegard (um 1098 bis 1179) habe als "bedeutende weibliche Gestalt des 12. Jahrhunderts" einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Kirche geleistet, sagte Benedikt XVI. bei einem Gottesdienst auf dem Petersplatz. Sie habe sich als Frau von "lebhafter Intelligenz, tiefer Sensibilität und geistlicher Autorität" erwiesen. Hildegard bekommt als vierte Frau den Titel, mit dem die katholische Kirche für besondere Rechtgläubigkeit in der Lehre, Heiligkeit oder eine herausragende wissenschaftliche Leistung würdigt.

( (dpa) )