China

Xi Jinping empfängt US-Verteidigungsminister

Peking. Zwei Wochen lang war er von der Bildfläche verschwunden und löste damit weltweit Spekulationen um einen Machtkampf in der chinesischen Führung aus. Nun hat Vizepräsident Xi Jinping seinen ersten offiziellen Termin nach seinem rätselhaften Verschwinden absolviert. Der Kronprinz, der beim für Mitte Oktober geplanten Parteitag zum Partei- und womöglich auch schon zu Staatschef aufsteigen soll, empfing in Peking US-Verteidigungsminister Leon Panetta. Die Gespräche waren überschattet vom Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe. Die Regierung in Peking verbot nach den bislang größten anti-japanischen Protesten weitere Demonstrationen.

( (dpa) )