Inmitten der Terrorwarnungen

Wikileaks kündigt über Twitter neue Enthüllung an

Die Internet-Plattform wirbt auch um Spenden. Das brisante Material soll den siebenfachen Umfang der Dokumente zum Irakkrieg haben.

Berlin. Die selbst ernannte Enthüllungsplattform Wikileaks hat eine neue Veröffentlichung von geheimen Dokumenten angekündigt. Das Material werde den siebenfachen Umfang der geheimen Logbucheinträge aus den USA zum Irakkrieg haben, teilten die Internet-Aktivisten über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Seit Monaten starker Druck deswegen“ („intense pressure over it for months“) heißt es in dem Eintrag weiter, in dem Wikileaks auch zu Spenden aufruft.

Wikileaks hatte in den vergangenen Monaten mit der Veröffentlichung von Hunderttausenden Geheimdokumenten aus den USA zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak veröffentlicht und damit international für Aufsehen gesorgt. Allein der Datensatz der internen Feldprotokolle der US-Armee aus dem Irak-Krieg machte mehr als 400.000 Dokumente aus. Sie wurden in Kooperation mit Medien wie dem „Spiegel“, der „New York Times“ und dem britischen „Guardian“ veröffentlicht.

Gegen den Gründer von Wikileaks, Julian Assange, lässt die Justiz von Schweden international fahnden. Gegen den Australier wird in Schweden wegen des Verdachts der Vergewaltigung und sexueller Nötigung von zwei Frauen ermittelt. Assange hat die Vorwürfe zurückgewiesen und über einen Anwalt in Stockholm Widerspruch gegen den Haftbefehl eingelegt.