Griechenland

Antifolter-Wächter beklagen schwere Übergriffe

Straßburg. Fausthiebe, Fußtritte, Stockschläge und Vergewaltigungsdrohungen: Im Polizeigewahrsam in Griechenland kommt es nach Angaben des Antifolterkomitees des Europarates zu brutalen Übergriffen auf Festgenommene. Einige Praktiken grenzten an Folter, heißt es in dem gestern in Straßburg vorgelegten Bericht.