Birma

Suu Kyi will ihre Partei wiederbeleben

Rangun. Zwei Tage nach dem Ende ihres Hausarrests hat die birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi die politische Arbeit wieder aufgenommen. Eine ihrer ersten Aufgaben sei es, ihre Partei, die von der Junta aufgelöste Nationalliga für Demokratie (NLD), wieder zu legalisieren, sagte Parteisprecher Nyan Win.