Michelle und Barack Obama

Die Obamas machen erstmals wieder gemeinsam Wahlkampf

Foto: AP / AP/DAPD

Der US-Präsident ist schon heiser vom Dauerreden. First Lady Michelle Obama soll helfen, die demokratische Mehrheit im Kongress zu erhalten.

Columbus. Zwei Wochen vor den Kongress- und Gouverneurswahlen wirft sich US-Präsident Barack Obama verstärkt für die Kandidaten seiner Demokratischen Partei in die Bresche. Erstmals seit 2008 absolvierte Obama auch wieder zusammen mit seiner Frau Michelle einen Wahlkampfauftritt. Im Bundesstaat Ohio warb das Paar für Gouverneur Ted Strickland, der als Wackelkandidat gilt. Wie die „New York Times“ berichtete, rief Obama an der Universität von Columbus rund 35.000 Anhänger mit heiserer Stimme dazu auf, sich nicht entmutigen zu lassen.

Bei den Wahlen drohen den Demokraten, die bisher im Kongress die Mehrheit haben, in mehreren Rennen Niederlagen . Um das Ruder noch herumzureißen, will der Präsident bei Wahlkampfauftritten in den kommenden Tagen für seine Politik werben. Erschwerend für die Demokraten kommt hinzu, dass die Republikaner diesmal besonders viele Spenden erhalten haben und so über eine gut gefüllte Kasse für ihren Wahlkampf verfügen.