Berlusconi-Partner Bossi beleidigt Hauptstädter: "Römer sind Schweine"

Mailand. Der Chef der ausländerfeindlichen Regierungspartei Lega Nord und Koalitionspartner Berlusconis, Umberto Bossi, beleidigt die Römer. Nach der Durchsetzung des Föderalismus müsste auch die Politik möglichst dezentralisiert werden, sagte Bossi auf einer von der Lega organisierten Veranstaltung von "Miss Padania". So sollten die Ministerien nicht alle in Rom bleiben, wo man überall die (lateinische) Abkürzung SPQR, "Senatus Populusque Romanus (Senat und Volk von Rom)", lesen könne. "SPQR wird bei uns in Norditalien frei übersetzt: Das sind Schweine, diese Römer (Sono Porci, Questi Romani)".