Holländische Christdemokraten warnen vor Wilders

Den Haag. Unter Hollands Christdemokraten rührt sich Widerstand gegen eine Zusammenarbeit mit dem Islamgegner Geert Wilders. In einem gestern veröffentlichten Manifest fordern Mitglieder des Christdemokratischen Appells (CDA) ihre Partei auf, Verhandlungen mit Wilders abzubrechen.

Mit der von Wilders geführten rechtspopulistischen Partei für Freiheit (PVV) dürfe es kein Abkommen über die Duldung einer Minderheitsregierung aus Christdemokraten und Rechtsliberalen geben.

Bei den Wahlen am 9. Juni war die VVD mit 31 Abgeordneten stärkste Partei geworden. Der CDA war von 41 auf 21 Mandate abgerutscht, während Wilders' PVV sich von neun auf 24 Sitze steigern konnte und drittstärkste politische Kraft wurde.