Großbritannien

Queen und Ex-IRA-Chef reichen sich die Hand

Belfast. Mit einem Händedruck haben die britische Königin Elizabeth II. und der frühere IRA-Kommandeur Martin McGuinness symbolisch einen Schlussstrich unter den Nordirland-Konflikt gezogen. Das Treffen der Monarchin mit dem heutigen Vizechef der Regierung der britischen Provinz fand in Belfast statt. Elizabeths Cousin Lord Mountbatten kam 1979 bei einem Attentat der Irisch-Republikanischen Armee ums Leben. Während des 1998 beendeten Konflikts wurden 3600 Soldaten und Zivilisten getötet.

( (dpa) )