Nordkorea

Washington und Pjöngjang reden wieder miteinander

Peking. Erstmals seit dem Tod des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Il haben Nordkorea und die USA wieder direkte Verhandlungen geführt. Nach einem guten Start gestern in Peking wurden die Gespräche überraschend um einen Tag verlängert. Im Mittelpunkt stehen die Bemühungen um eine Wiederaufnahme der seit drei Jahren ausgesetzten Sechsergespräche über ein Ende des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms.

( (dpa) )