Personalien

Streit um Chef der EU-Mission in Washington

Brüssel. Die Ernennung eines engen Vertrauten von EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zum Leiter der EU-Delegation in Washington sorgt für Ärger in Brüssel. Schwedens Außenminister Carl Bildt kritisierte die Ernennung des Portugiesen João Vale de Almeida in ungewöhnlich scharfer Form. Er sprach in Brüssel von einer "Herabstufung" der EU-Vertretung in den USA, weil Barroso die Regierungen der Mitgliedstaaten vor der Berufung seines Landsmannes und langjährigen Kabinettschefs nicht konsultiert habe. Bildt verwies in einem Brief an die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton darauf, dass die Mission in Washington laut "Lissabon-Vertrag" keine Vertretung der Kommission sein solle, sondern eine Botschaft der gesamten EU.