Labour-Partei

Brown droht erneut Partei-Putsch

London. Wenige Monate vor der Parlamentswahl in Großbritannien droht Premierminister Gordon Brown erneut ein innerparteilicher Putsch. Zwei ehemalige Minister riefen die Abgeordneten der Labour-Partei dazu auf, über die Führung in einer geheimen Wahl abzustimmen. Damit solle die Frage, ob Brown Parteichef und damit Premier bleibe, "ein für alle Mal" geklärt werden, schrieben Ex-Verteidigungsminister Geoff Hoon und die ehemalige Gesundheitsministerin Patricia Hewitt in einem Brief.

Brown hatte vergangenen Sommer nur mit Mühe einen Sturz abwenden können, nachdem sich die Partei nicht auf eine Abstimmung einigen konnte und kein Nachfolger in Sicht war. Seitdem sind die Spekulationen über einen Putsch nie verstummt. Labour liegt in Umfragen weit hinter den Konservativen. Die Ex-Minister erklärten, die Partei sei "tief gespalten", und das "Genörgel" würde Labour im Wahlkampf weiter schaden.