Sieben Tote bei Absturz

Iranisches Kampfflugzeug abgestürzt

Staatliche Medien bestätigten den Zwischenfall bei der Militärparade. Details zum Unfall oder der Ursache wurden nicht bekannt.

Teheran. Beim Absturz eines Kampfflugzeuges während einer Militärparade im Iran sind am Dienstag sieben Menschen umgekommen. Staatliche iranische Medien bestätigten Augenzeugenberichte vom Absturz. Details zum Hergang oder zur Ursache für den Unfall wurden zunächst nicht bekannt. Erst sollen die Untersuchungen dazu abgeschlossen werden, hieß es. Auf der Militärparade hatte der Iran sein neuestes Militärarsenal vorgestellt, darunter auch ein neues Luftabwehrsystem russischer Bauart. Es wird erwartet, dass dieses System zum Schutz iranischer Nuklearanlagen dienen soll.

Der Absturz war zunächst dementiert worden. Die iranische Nachrichtenagentur Irna hatte zunächst den Unfall gemeldet, die Meldung aber später wieder zurückgezogen. Die Hintergründe dieser Informationspolitik sind noch unklar. Möglicherweise sollten die harschen Worte von Präsident Mahmud Ahmadinedschad gegen Israel nicht vom Unglück überlagert werden.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ausland