Finanzkrise

Vatikan schreibt rote Zahlen

Vatikanstadt. Der Vatikan hat das Haushaltsjahr zum zweiten Mal hintereinander mit einem Minus abgeschlossen. Nach 9,06 Millionen Euro im Jahr 2007 waren es 2008 aber nur 900 000 Euro Verlust. Grund sind die geringeren Spenden und Zuwendungen infolge der Wirtschaftskrise. Die größten Ausgaben verursachten die Aktivitäten von Papst Benedikt XVI. und die Verwaltung.