Im französischen Chinon wurden 200 Menschen evakuiert

Atomkraftwerk wegen Bombendrohung geräumt

Alarm im Westen Frankreichs: Ein Atomkraftwerk musste wegen einer Bombendrohung evakuiert werden. 200 Personen wurden in Sicherheit gebracht.

In Frankreich ist ein Atomkraftwerk wegen einer Bombendrohung evakuiert worden. In dem Kraftwerk in Chinon im Westen des Landes ist laut Behörden am frühen Donnerstagmorgen ein anonymer Anruf eingegangen, dass auf dem Gelände ein Sprengsatz abgelegt wurde. Das zum Betrieb des Meilers nicht notwendige Personal sei darauf in Sicherheit gebracht worden, insgesamt fast 200 Menschen. Eine danach eingeleitete Suche nach der Bombe habe aber zunächst nichts erbracht.

"Die neuralgischen Punkte wurden untersucht, ohne dass etwas gefunden wurde", sagte ein Behördensprecher. "Eine Hundestraffel und Bombenentschärfer untersuchen das gesamte Gelände." Die Suche werde voraussichtlich am frühen Nachmittag abgeschlossen sein. Laut dem Behördensprecher sind Bombendrohungen gegen Atomkraftwerke in Frankreich "ziemlich selten".