Malta

Deutschland nimmt bis zu 50 Migranten der „Aquarius“ auf

Berlin.  Deutschland nimmt bis zu 50 Migranten vom Rettungsschiff „Aquarius“ auf. Das habe Innenminister Horst Seehofer (CSU) „aus Gründen der Humanität“ entschieden, teilte sein Ministerium mit. Das Schiff von SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen musste mehrere Tage auf See ausharren, bevor Malta sich bereit erklärte, es einlaufen zu lassen. Die vor der libyschen Küste geretteten 141 Migranten sollen auf Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Portugal und Spanien aufgeteilt werden.