Civey-Umfrage

Was wird aus dem deutsch-amerikanischen Verhältnis?

Angela Merkel trifft US-Präsident Trump im Weißen Haus. Drei Dinge, die man wissen muss.

Beschreibung anzeigen

Im transatlantischen Verhältnis häufen sich seit dem Amtsantritt Donald Trumps die Probleme. Wie wird es weitergehen? Stimmen Sie ab!

Washington/Berlin.  Es wird wohl kein einfacher Besuch: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird Ende kommender Woche den US-Präsidenten in Washington treffen. Es ist ihr zweiter Besuch bei Donald Trump seit seinem Amtsantritt im Januar 2017.

Das deutsch-amerikanische Verhältnis hat sich in den vergangenen Monaten deutlich verschlechtert . Es gibt zahlreiche Meinungsverschiedenheiten – sie betreffen unter anderem die Bereiche Freihandel und Klimaschutz , ebenso wie den Umgang mit internationalen Vereinbarungen und Organisationen.

Umfrage: Stimmen Sie ab!

Im Vorfeld des Treffens mit Trump sagte Merkel, das transatlantische Bündnis mit den USA sei ein „großer Schatz“, den sie „hegen und pflegen möchte“. Dennoch gebe es auch Probleme. „Wir haben eine Zeit, in der es auch Differenzen gibt“. Die will sie in Washington klar ansprechen.

In Zusammenarbeit mit dem Umfrageinstitut Civey wollen wir wissen: Wie wird sich das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA unter Präsident Trump Ihrer Meinung nach zukünftig entwickeln? Stimmen Sie ab! (sdo/moi/dpa)