Bundeswehr

Biodiesel legt Tornados auf Fliegerhorst lahm

Jagel. Die Luftwaffen-Tornados auf dem Fliegerhorst Jagel in Schleswig-Holstein dürfen seit einer Woche nicht fliegen, weil dem Kerosin zu viel Biodiesel zugemischt war. Dies sei bei einer Routineüberprüfung aufgefallen, berichten die „Schleswiger-Nachrichten“. Aus Sicherheitsgründen müssen alle Tanks der Flugzeuge gespült werden. Die Ursache der Verunreinigung sei noch unklar, hieß es. Der Bundeswehr fehlen zudem für den Einsatz bei der schnellen Nato-Eingreiftruppe nicht nur Panzer, sondern auch Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelte. Das beklagt laut „Rheinischer Post“ das Heereskommando.