Braunschweig

Gabriel: Ceta macht auch TTIP besser

Braunschweig. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sieht einen Abschluss des umstrittenen Freihandelsabkommens der Europäischen Union mit den USA, TTIP, in weiter Ferne. „Die amerikanischen Vorstellungen sind sehr weit von unseren entfernt“, sagte Gabriel im Interview mit der „Braunschweiger Zeitung“. Die kanadische Position sei der europäischen hingegen sehr nah. Ceta, das bereits ausgehandelte Freihandelsabkommen der EU mit Kanada, über das der EU-Ministerrat im Oktober entscheiden will, biete gute Regeln für die Globalisierung. Gabriel warnte davor, TTIP und Ceta in einen Topf zu werfen. „Das Abkommen mit Kanada ist gewissermaßen Opfer der Debatte über TTIP.“ Ceta schütze die EU vor einem schlechten Freihandelsabkommen mit den USA, sagte Gabriel und stellte in Aussicht: „Wenn wir Ceta jetzt beschließen, kann Europa kein Abkommen mit den USA oder anderen Ländern schließen, das nicht mindestens die Standards erreicht, die wir mit Kanada heute schon erreicht haben.“