Estland

Regierungskoalition gewinnt Parlamentswahlen

Foto: dpa / dpa/DPA

Bei den Parlamentswahlen konnte die estnische Regierungskoalition einen Sieg verbuchen. Die Mitte-rechts-Koalition erhielt knap 58% der Stimmen.

Tallinn. Estlands liberaler Regierungschef Andrus Ansip hat die Parlamentswahl am Sonntag wie erwartet souverän gewonnen. Seine Reformpartei kam kurz vor Abschluss der Stimmenauszählung auf 33 von 101 Sitzen und wird größte Fraktion. Zusammen mit 23 Mandaten für den konservativen Koalitionspartner IRL verfügt die bisherige Regierung über eine sichere Mehrheit und gewinnt gegenüber der vorigen Wahl sogar sechs Sitze hinzu. Die höchsten Zugewinne schafften bei diesem Stand der Auszählung (97 Prozent der Stimmen) die Sozialdemokraten mit einem Zuwachs von 10 auf 19 Mandate. Das Zentrum verlor drei Sitze und stellt künftig 26 Abgeordnete. Der 54-jährige Ansip steht seit April 2005 an der Spitze der Regierung in Tallinn. Unter seiner Führung ist das baltische Land mit 1,3 Millionen Bürgern zum Jahreswechsel der Eurozone beigetreten. Die Staatsfinanzen des Landes gelten als grundsolide. Im Wahlkampf hatten vor allem die harten Sparmaßnahmen der Regierung im Gefolge der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 gestanden. (dpa)