Ex-HSV-Star im Streit mit Club-Eigner

Kevin Keegan vorm Aus in Newcastle

Cheftrainer Kevin Keegan steht offenbar vor dem Abschied vom englischen Premier-League-Club Newcastle United. Der britische TV- Sender „Sky Sports News“ berichtet sogar, der 57- jährige Coach sei nicht mehr Amt.

Andere Medien spekulierten, Keegan hätte bereits am Montag nach einer Auseinandersetzung mit Club-Eigentümer Mike Ashley über die Transferpolitik des Vereins seinen Rücktritt erklärt. Das Training am Dienstag fand jedenfalls nicht unter seiner Leitung statt.

Der frühere Nationalspieler und -trainer, HSV-Profi (1977 bis 1980) und Erfolgscoach war erst im Januar zu Newcastle zurückgekehrt und als Heilsbringer gefeiert worden. Keegan führte den Club bereits zwischen 1992 und 1997. Trotz einer 0:3-Niederlage vergangenen Samstag gegen den FC Arsenal war Keegans Elf mit einem Unentschieden gegen Meister Manchester United und einem Sieg über die Bolton Wanderers verhältnismäßig gut in die neue Saison gestartet. Unter seiner Regie gewannen die "Magpies" bislang sechs von 21 Spielen.