Letzte Meldung

Angeklagter erscheint betrunken im Gericht

Die Verhandlung um einen tödlichen Wohnhausbrand hat sich heute vor dem Landauer Landgericht erheblich verzögert. Der Angeklagte war nicht vernehmungsfähig.

Landau. Ein Test hatte ergeben, dass er mit 2,8 Promille Alkohol im Blut zum ersten Prozesstag gekommen war.

Der Mann soll im Dezember 2003 im rheinland-pfälzischen Kandel einen Brand gelegt haben, bei dem zwei Männer starben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm besonders schwere Brandstiftung vor.