HSV

Kooperation mit südkoreanischem Fußballverband

Zum offiziellen Startschuss der Partnerschaft begrüßte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer gestern den Generalkonsul der Republik Korea Hee-Teck Kim im HSV-Nachwuchsleistungszentrum in Norderstedt.

Der Hamburger SV kooperiert in Zukunft mit dem südkoreanischen Fußballverband KFA. Zum offiziellen Startschuss der Partnerschaft begrüßte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer gestern den Generalkonsul der Republik Korea Hee-Teck Kim im HSV-Nachwuchsleistungszentrum in Norderstedt. Im Rahmen der Präsentation wurden die drei südkoreanischen U 16-Nationalspieler Min Hyeok Kim, Jong Pil Kim und Son Heung Min vorgestellt, die in der kommenden Saison die B-Junioren der Hamburger verstärken sollen.

"Ich bin sehr glücklich und stolz darauf, dass wir diese Kooperation starten. Ähnliche Projekte liefen bereits in anderen Ländern, doch der HSV ist der erste Club in Deutschland, der diese Form der Zusammenarbeit startet", sagte Beiersdorfer.