Minsk: Explosion während Konzert

Mehr als 50 Verletzte nach einer Bombenexplosion in Weissrussland. Polizei vermutet Anschlag.

Bei einer Bombenexplosion in der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind in der Nacht zum Freitag mehr als 50 Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz ging vor Sonnenaufgang während eines Konzerts zum Unabhängigkeitstag Weißrusslands in der Innenstadt hoch. Polizeisprecher Alexander Lastowski erklärte, die Ermittlungen richteten sich gegen Hooligans. Seinen Angaben zufolge wurden 20 Menschen verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Das Gesundheitsministerium gab die Zahl der Verletzten mit 50 an. Die meisten erlitten Beinverletzungen.

Unter den Zuschauern des Konzerts war auch der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.