Unfall

Jacht von Förde-Schiff versenkt

Wenige Stunden vor der offiziellen Eröffnung der Kieler Woche rammte ein Förde-Schiff eine Segeljacht.

Kiel. Die Jacht versank in der Förde. Dabei zog sich eines der drei männlichen Besatzungsmitglieder der zehn Meter langen Holzjacht leichte Schürfwunden zu. Wie die Wasserschutzpolizei weiter mitteilte, ereignete sich der Zusammenstoß am Mittag in Ufernähe nach dem Ablegen des Förde-Dampfers. Die drei mit Rettungswesten ausgerüsteten Segler seien aus dem Wasser geborgen worden. Zu der Kollision kam es bei den Vorbereitungen zu einer Regatta klassischer Jachten in der Kieler Innenförde.

Das Boot sank den Angaben zufolge innerhalb von vier Minuten auf eine Tiefe von etwa zehn Metern. Die Personenfähren verkehren zwischen dem Kieler Stadtzentrum und dem Ostseebad Laboe. Die Segeljacht soll in den nächsten Tagen geborgen werden.