Entspannung:

Ägypten verkündet Waffenruhe zwischen Israel und Hamas

Die ägyptische Nachrichtenagentur MENA berichtet unter Berufung auf einen Regierungsbeamten in Kairo, die Waffenpause im Gazastreifen solle ab Donnerstagmorgen 06.00 Uhr Ortszeit gelten.

Kairo/Gaza. Im Nahen Osten zeichnet sich nach zähen indirekten Verhandlungen eine Waffenruhe zwischen Israel und der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas ab.

Der Hamas-Sprecher Fausi Barhum sagte in Gaza, Hamas werde sich an jedes Datum, das von Ägypten genannt werde, halten. Hamas wolle in der Nacht zum Mittwoch noch mit anderen Palästinenserorganisationen im Gazastreifen sprechen. Der israelische Regierungssprecherin David Baker wollte weder die Berichte über die Waffenruhe noch das Datum für den Beginn bestätigen oder dementieren. Israel sei weiterhin an einer Waffenruhe interessiert, sagte Baker.

Der ägyptische Geheimdienstchef Omar Sulaiman war bei den Gesprächen über eine Waffenruhe als Vermittler zwischen der israelischen Regierung und der Hamas aufgetreten, die den Gazastreifen kontrolliert.

Ziel der Waffenruhe ist es, dass militante Palästinenser den Beschuss von israelischen Grenzgemeinden mit Raketen und Mörsergranaten stoppen. Im Gegenzug stellt Israel seine Militäroperationen im Gazastreifen ein. Sollte die Waffenruhe halten, wird Israel auch wieder einige der geschlossenen Grenzübergänge zum Gazastreifen öffnen.

( dpa )