Hintergrund

Weniger Hamburger arbeitslos

Die Zahl der Arbeitslosen in Hamburg ist im Mai erneut gesunken. Insgesamt waren Ende des Monats 73 512 Hamburger arbeitslos, das sind 9513 Menschen oder 11,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat 2007.

Hamburg. Im Vergleich zum April reduzierte sich damit die Zahl der Erwerbslosen um 1407 oder 1,9 Prozent, teilte die Agentur für Arbeit am Donnerstag in Kiel mit. Die Arbeitslosenquote lag bei 8,2 Prozent und verringerte sich um 0,2 Prozentpunkte zum Vormonat.

"Erfreulich ist, dass alle Gruppen von dieser Entwicklung profitieren", sagte der Chef der Hamburger Arbeitsagentur, Rolf Steil. "Langzeitarbeitslose (minus 22,6 Prozent), Jugendliche unter 25 Jahren (minus 14,8), ältere Arbeitslose über 50 Jahre (minus 14,1) und auch Ausländer (minus 11,2) partizipierten von der guten Konjunktur- und Arbeitsmarktentwicklung".

In Hamburg nahm auch die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2008 um 3,5 Prozent oder 27 200 auf insgesamt 794 800 zu. "Hamburg ist im Ranking der Bundesländer erneut Spitzenreiter", sagte Steil. Mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent lasse die Hamburger Wirtschaft die anderen Bundesländer wie Berlin (plus 2,8), Bremen (plus 2,7), und Niedersachsen (plus 2,6) hinter sich. "Bundesweit liegt der Zuwachs an sozialaversicherungspflichtigen Jobs bei 2,4 Prozent", erläuterte Steil.

Die Zahl der Arbeitslosen in Schleswig-Holstein ging im Mai im Vergleich zum Vorjahr um 11,2 Prozent auf 106 800 zurück. Die Arbeitslosenquote liegt dort bei 7,5 Prozent. Das sei die niedrigste Quote in einem Mai seit 1993, hieß es.