HSV: Martin Jol zum Antrittsbesuch in Hamburg

"Es ist schön, in Hamburg zu sein"

Der neue Trainer Martin Jol ist beim Fußball- Bundesligisten Hamburger SV zu seinem Antrittsbesuch eingetroffen.

Zwar übernimmt der Niederländer erst am 1. Juli das Team seines Landsmanns Huub Stevens, doch bereits am Dienstag standen erste Gespräche mit dem HSV-Vorstand auf dem Programm. "Es ist schön, in Hamburg zu sein", sagte Jol, "jetzt geht es los." Gemeinsam mit seinem Assistenztrainer Zelkjo Petrovic landete er um 13.30 Uhr auf dem Hamburger Flughafen. Am Mittwoch (11 Uhr) wird Jol auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

Unterdessen gab der Club bekannt, dass das Trainingszentrum im Bauch des HSV-Stadions weiter modernisiert werden soll. So werde der Kraftraum vergrößert und ein neues Besprechungszimmer eingerichtet. Zudem sollen die Möglichkeiten der medizinischen Abteilung verbessert werden. Geplant ist für die Leistungsdiagnostik auch eine eigene Geschwindigkeits-Messstrecke. Die Arbeiten sollen pünktlich zum Trainingsstart abgeschlossen sein. "Unser neuer Trainer wird optimale Bedingungen vorfinden", sagte Teammanager Jürgen Ahlert.