Unfall: Esplosionsgefahr

Zug mit Propangas entgleist

Zwei Kesselwaggons mit der explosiven Fracht sind im Industriegebiet Moorburg aus den Schienen gesprungen.

Hamburg. Nach Angaben der Feuerwehr waren die beiden Waggons beim Rangieren in der Bahnanlage am Moorburger Elbdeich entgleist. Beim Zurücksetzen habe der Zug offensichtlich den Prellbock gerammt, so dass die Waggons von den Schienen abkamen. Verletzt wurde niemand.

Die Bergung des Flüssiggases dauerte auch am Mittwochnachmittag noch an. Der Bereich um den Unfallort war aus Sicherheitsgründen weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr stand mit Wasserfahrzeugen bereit, um im Notfall eingreifen zu können. Spezialisten waren seit den frühen Morgenstunden damit beschäftigt, die Kessel der verunglückten Waggons der Firma Hafen- und Güterverkehr Köln (HGK) leerzupumpen.

Sie wollen jetzt mehr sehen? Hier geht’s zum Videoportal

( dpa )