B4: Schwerer Unfall im Morgengrauen

19-Jähriger rast gegen Baum Beifahrer tot

Der Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Während der Bergungsarbeiten war die Straße bei Lentföhrden (Kreis Segeberg) für zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

Bad Segeberg. Als die Rettungskräfte an der Unglücksstelle im Ortsteil Springhirsch eintrafen, steckte der Skoda senkrecht an einen Baum gelehnt mit der Schnauze in der Erde. Der Fahrer war gegen 7 Uhr von der Straße abgekommen, hatte drei kleinere Bäume umgefahren und war schließlich gegen den größeren Baumstamm geprallt.

Die Bergung der Opfer war schwierig. Die Feuerwehr musste das Wrack mit einem Kran stabil halten. Erst nach 90 Minuten gelang es den Einsatzkräften, die Opfer aus dem Wagen zu befreien. Der 19 Jahre alte Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Für seinen 21 Jahre alten Beifahrer kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Warum der Wagen von der Straße abkam, ist noch unklar. Eine Sachverständige der Dekra soll jetzt helfen, diese Frage zu beantworten.