Pakistan

Bhutto-Vertrauter Gilani soll neuer Regierungschef werden

Islamabad. Der frühere Parlamentspräsident Yousouf Raza Gilani soll neuer Regierungschef Pakistans werden. Die Partei der ermordeten Oppositionsführerin Benazir Bhutto entschied sich am Sonnabend dafür, Gilani zu nominieren. Er fordere Gilani auf, die schwere Verantwortung der Regierungsführung zu übernehmen, ließ Bhuttos Witwer im Fernsehen erklären. Der Koalitionspartner von Bhuttos Volkspartei (PPP), Ex-Regierungschef Nawaz Sharif, hatte bereits vorab angekündigt, keine Einwände gegen die Entscheidung zu erheben. Damit ist der Weg für die Wahl Gilanis frei.

Das neue Parlament soll den Premierminister am Montag wählen. Die Vereidigung soll Präsident Pervez Musharraf am Dienstag vornehmen. Bhuttos Witwer Asif Ali Zardari, der die PPP praktisch führt, kann nicht Regierungschef werden, weil er keinen Abgeordnetensitz hat. Die PPP war als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl im Februar hervorgegangen und bildete eine Koalition mit Sharifs Muslimliga-N. Gilani war ein enger Verbündeter Bhuttos und während ihrer zweiten Amtszeit von 1993 bis 1996 Parlamentspräsident.

( afp )