Gespräche: CDU und GAL

Koalitionsverhandlungen beginnen am Montag

Nach ersten Sondierungsgesprächen in der vergangenen Woche beginnen CDU und Grün-Alternative Liste (GAL) in Hamburg am Montag mit ihren Koalitionsverhandlungen.

Die CDU rechne damit, dass die Gespräche bis Ende April dauern werden, sagte eine Parteisprecherin. Zwischen den beiden Parteien gibt es eine ganze Reihe von Konfliktfeldern, wie etwa die Entwicklung des Hamburger Hafens, die Bildungs- oder die Arbeitsmarktpolitik.

Der CDU-Landesvorstand und die Mitglieder der GAL hatten sich in der vergangenen Woche für die Aufnahme der Koalitionsverhandlungen ausgesprochen. Sollten sich beide Parteien auf einen Koalitionsvertrag einigen, käme es zur ersten schwarz-grünen Zusammenarbeit auf Länderebene. Bei der Wahl vor drei Wochen hatten die CDU von Bürgermeister Ole von Beust ihre absolute Mehrheit verloren. SPD und Grüne verpassten jedoch ebenfalls die angestrebte Mehrheit.