Osnabrücker Zoo: Durch Hinweise aus Bevölkerung

Entflohener Wolf eingefangen

Der Traum der Freiheit währte nicht lang: Der am Dienstagnachmittag entwischte Wolf ist zurück in seinem Gehege. Tier und Umgebung sind wohlauf.

Osnabrück. Der aus dem Osnabrücker Zoo entflohene Wolf namens Roy ist heute Vormittag wieder eingefangen worden. Das Tier war am Dienstagnachmittag bei Reparaturarbeiten am Gehegezaun entwischt. Ein Suchtrupp habe den Wolf nach Hinweisen aus der Bevölkerung in einem Waldgebiet zwischen Osnabrück und Georgsmarienhütte gefunden und betäubt, sagte Zooinspektor Hans-Jürgen Schröder.

Der Wolf lahme etwas, sei aber ansonsten wohlbehalten. "Er hat keinen Schaden angerichtet und auch niemanden zu sehr verschreckt", sagte Schröder. Mehrere Polizeistreifen und Beschäftigte des Zoos hatten am Dienstag bis zum Einbruch der Dunkelheit erfolglos versucht, das Tier einzufangen. Zoomitarbeiter hatten betont, von dem Wolf gehe keine Gefahr für Menschen aus.