Prinz Harry wieder zurück

Papa Charles ist froh und stolz

Prinz Charles hat nach der Rückkehr seines Sohnes Harry von einem Militäreinsatz in Afghanistan zugleich Freude und Stolz geäußert.

London. "Es ist eine unglaubliche Erleichterung, ihn heil wiederzusehen", sagte der britische Thronfolger am Sonnabend in einem Fernsehinterview. "Ich bin sehr stolz auf das, was er geleistet hat." Charles lobte alle britischen Soldaten für ihre riskante Arbeit. Der britische Thronfolger würdigte zudem, dass die Militärmaschine, die Harry nach England zurückbrachte, extra einen Zwischenstopp eingelegt hatte, um drei verletzte Soldaten an Bord zu holen. Durch den Stopp hatte das Flugzeug bei seiner Landung auf dem Luftwaffenstützpunkt Brize Norton bei Oxford Verspätung.

Prinz Charles berichtete auch davon, wie schwer es gewesen sei, Stillschweigen über den Aufenthaltsort seines jüngeren Sohnes bewahren zu müssen. Stets hätten die Menschen gesagt, es müsse so frustrierend für Harry sein, nicht im Ausland dienen zu dürfen. "Ich habe immer gesagt: 'Ja, ja'." Auf die Frage, wo Harry sei, habe er immer geantwortet, dieser nehme an einer Übung teil. Er verstehe nun, wie es für andere Familien sei, deren Angehörige an Einsätzen teilnähmen, und wie es sei, nicht zu wissen, wie es den Soldaten in der Ferne ergehe.

Der 23-jährige Harry war aus Sicherheitsgründen aus Afghanistan abgezogen worden, wo er zehn Wochen lang gegen die Taliban gekämpft hatte. Die britische Regierung hatte den Auslandseinsatz der Nummer Drei in der Thronfolge streng geheim gehalten. Die US-Website Drudge Report brach jedoch am Donnerstag die Nachrichtensperre.