Neue Casting-Show: Konkurrenz für Dieter Bohlen

Gottschalk sucht den "Musical Showstar"

Dieter Bohlen sucht den Superstar und Thomas Gottschalk bald den Musical-Star. Klingt ähnlich, soll aber ganz anders werden – zum Wohle der Kandidaten.

Hamburg. Deutschland sucht den Superstar und Thomas Gottschalk sucht bald den "Musical Show Star 2008". Ab 31. März soll die neue Show im ZDF starten. Preis für die Bewerber: Die männliche und die weibliche Hauptrolle in dem Musical "Starlight Express". In der "Bild"-Zeitung sprach Gottschalk über das neue Format und Erwartungen an die neue Sendung.

"Musical Show Star 2008" soll kein Panoptikum der Peinlichkeiten werden. Die Bewerber, so Gottschalk, müssten schon besondere Fähigkeiten mitbringen. Der Moderator zu "Bild": "Viele junge Leute haben nur Ruhm im Kopf. Einige aufgrund der - wie ich meine irreleitenden Casting-Shows." Eine Bühne für öffentliche Demütigung will das ZDF also offenbar nicht bereiten. Gecastet hat das ZDF bereits dreimal, drei Live-Shows sollen folgen. Wer von den zehn Finalisten schließlich gewinnt, werden die Zuschauer entscheiden.

Fulminanter Unterschied zu anderen Casting-Shows sei für Gottschalk, dass den Kandidaten nicht die große Karriere verheißen würde. Es ginge ausschließlich um eine konkrete Besetzung. Gottschalk zu "Bild": "Wir versprechen unseren Kandidaten nicht, dass sie Zeit ihre Lebens Superstars bleiben".

Vernichtende Urteile Bohlenscher Diktion sind von Gottschalk und seiner Jury ebenfalls nicht zu erwarten. Denn Gottschalk hat ein Herz für Verlierer und verriet "Bild": Auch ich habe mich für Sachen beworben, die andere bekommen haben."