Machtwechsel:

"Spiegel": Blumencron und Mascolo neue Chefredakteure

Der bisherige Chefredakteur Stefan Aust (61) wurde „abberufen und freigestellt“.

Hamburg. "Der Spiegel" wird ab sofort von einer Doppelspitze geführt: Der bisherige Berliner Bürochef Georg Mascolo und der Leiter von "Spiegel online", Mathias Müller von Blumencron, übernehmen als Nachfolger von Stefan Aust die Chefredaktion des Nachrichtenmagazins. Das beschlossen die Gesellschafter des "Spiegel"-Verlags, die Mitarbeiter KG, der Verlag Gruner + Jahr und die Erben des Gründungsherausgebers Rudolf Augstein. Zugleich wurde Aust mit sofortiger Wirkung als Chefredakteur abberufen und freigestellt. Sein Vertrag endet am 31. Dezember. Der Verlag dankte Aust für dessen "außerordentlich erfolgreiche Arbeit".

Am Montag war ein Gütetermin im Rechtsstreit zwischen Aust und dem Verlag über die Kündigung des Chefredakteurs zum Jahresende ohne greifbares Ergebnis geblieben.

( AP, dpa )