Brüssel: EU-Kommission

Preisanstieg bei Autos um mehr als 1000 Euro

Die EU-Kommission hat heute Klimaschutz-Auflagen vorgeschlagen, die den Preis eines Neuwagens erheblich in die Höhe treiben könnten. Bis 2020 sollen die Treibhausgas-Emissionen um ein Fünftel reduziert werden.

Brüssel. Die EU-Kommission hat heute Klimaschutz-Auflagen für Autos vorgeschlagen, die nach ihren eigenen Berechnungen den Preis eines Neuwagens um durchschnittlich 1300 Euro in die Höhe treiben werden. Durch sinkende Spritkosten könnten jedoch über die Lebenszeit eines Autos durchschnittlich 2700 Euro eingespart werden, erklärten Experten der Brüsseler Behörde.

Die heute vorgelegten Grenzwerte für den Kohlendioxid-Ausstoß von Autos sollen dazu beitragen, die Treibhausgas-Emissionen bis 2020 um ein Fünftel zu reduzieren. Dieses Ziel war im März auf einem EU-Gipfel unter Vorsitz von Bundeskanzlerin Angela Merkel beschlossen worden.